Kürbis-Creme

Kürbis-Creme – Ein Rohköstlicher Dip

Kürbis-Creme, der etwas andere Gemüse-Dip.

So langsam kommt der Herbst und läutet damit die Kürbissaison ein.

Als kalorienarmes aber sehr nährstoffreiches Gemüse ist er der Renner in vielen Gerichten. Wer denkt, man kann ihn nur gekocht oder gebacken genießen, verpasst etwas.

Rohköstlich lässt sich nämlich wunderbares mit ihm anstellen. Es gibt verschiedene Rezepte für leckere, rohköstliche Kürbissuppen, aber wer lieber eine festere Konsistenz und intensiveren Geschmack bevorzugt, ist hier genau richtig.

 

Zum Beispiel als Dip für Gemüse oder Salatsoße mit diesem Rezept.

 

Rezept für Kürbis-Creme:

400g Kürbis (ich habe Butternut-Kürbis genommen)

100g frische Tomaten

1/2 große oder eine kleine, grüne Paprika

1/2 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

30g Stangensellerie

100g oder eine kleine Avocado

1-2 Datteln

Wenn gewünscht:

1 Tl Salz

1/2 Teelöffel Kurkuma

1/2 Teelöffel Paprikapulver

Alle Zutaten in den Mixer und und sehr fein pürieren

(Thermomix: mind. 1 1/2min Stufe 9)

 

Die Creme ist sehr dickflüssig und erwärmt sich durch das Mixen leicht, achtet auf die Temperatur (nicht über 42 Grad) und darauf, dass das Messer nicht leer läuft.

Mit Gurken- und Selleriesticks eignet sie sich auch als kalorienarmer Knabbersnack für Filmabende oder gemütliche Runden.

Wer ihn als Salatsoße verwenden möchte, kann ihn mit etwas Wasser und kaltgepressten Kürbiskernöl strecken.

 

Lasst es euch schmecken!

Ein Gedanke zu „Kürbis-Creme – Ein Rohköstlicher Dip

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.