Die Macht der Gedanken

Die Macht der Gedanken

Mit deinen Gedanken kannst du den Lauf der Welt ändern.

 

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass alles was du wirklich wolltest, was ein ernster Wunsch in deinem Herzen war, wahr geworden ist, von dir erreicht wurde?

 

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheit.
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.

Die englische Fassung nach Charles Reade geht auf ein chinesisches Sprichwort zurück.

 

So betrachtet, bestimmen wir alle unser Schicksal nur durch unsere Gedanken.

 

Wenn du dir dessen bewusst wirst, was ändert es?

Worüber wirst du nachdenken?

Über die Vergangenheit, Dinge die gewesen sind? Sie sind unabänderlich.

Negative Erfahrungen, Misserfolge? Wie wird es deine Stimmung, dein Gemüt beeinflussen?

Du wirst schlecht drauf sein, dieses ausstrahlen, und deine Umwelt wird darauf reagieren.

Alles was du anfasst, wird wahrscheinlich scheitern. All das verstärkt die Negativität in dir. Dein Körper lernt, dass dieser negative Zustand Normalität ist. Unbewusst wirst du bei der Hälfte aller Dinge, die du beginnst vorzeitig abbrechen, scheitern oder es gar nicht erst versuchen. Warum? Weil dein ganzes Wesen gelernt hat, dass Scheitern und Misserfolg deine Komfortzone sind. Diesen Teufelskreis gilt es zu durchbrechen. Ändere dein Denken, deinen Fokus. Weg von der Negativität in deinem Leben oder Umfeld, hin zu deinen Zielen.

 

Wenn du deine Gedanken mit Liebe füllst, mit Plänen Dinge zu erschaffen, Freude zu verbreiten, der Erinnerung an Erfolge oder schöne Momente, so wirst du innerlich positiv eingestellt sein.

Du wirst die Dinge positiv angehen.

Wenn du versuchst deine Aufmerksamkeit auf die guten, schönen Dinge zu lenken, sowohl an dir selbst, deiner Familie, deinem Partner, deiner Arbeit, Schule, Studium, ganz besonders der Dinge um dich herum, wird es dich verändern.

Du füllst mit guten Dingen dein Herz, dein Bewusstsein mit Freude und diese Freude wirst du ausstrahlen.

 

Lass dich nicht verunsichern über anfängliche Irritationen deines direkten Umfeldes. Sie kennen dich so nicht und sind selbst verunsichert. Der Mensch ist darauf gepolt, alles so lassen zu wollen, wie es war. Das bestätigt die Anderen in ihrer eigenen Lebens- und „Gedanken“-weise. Sie haben ein Bild von dir, das sie ungern verändern wollen. Sie werden, besonders wenn sie selbst noch gefangen sind in ihrem eigenen Sumpf aus Negativität, dir keinen noch so kleinen Erfolgsschritt gönnen. Das hat nichts mit Liebe oder Freundschaft zu tun, sondern nur mit ihrer eigenen Zufriedenheit oder Unzufriedenheit.

 

Lass dich nicht beirren, hier geht es um dich.

Deine Ziele, deine Veränderung, dein neues Leben. Du musst glücklich sein für dich. Du hast keine Erwartungen Anderer zu erfüllen, nur deine Eigenen. Es wird dich nämlich nicht weiterbringen. Denke immer daran, nicht jeder muss dich lieben oder alle deine Taten für gut und richtig befinden.

Sag dir immer wieder: „Man darf mich auch mal Scheiße finden“, es ist nur wichtig, dass du dich liebst.

 

Du wirst aufrechter gehen, lächeln, geduldiger sein, friedlicher. Versuche es einmal und gehe durch die Straße, den Supermarkt, die Arbeit und lächle fremde Menschen um dich herum an. Nicht nur ein bisschen, sondern ehrlich, aus dem Inneren heraus. Mache Komplimente, wo es niemand erwartet. Keine erfundenen oder aufgesetzten, sondern ehrliche. Frag andere nach ihrem Befinden, anstatt dein eigenes mit aller Welt teilen zu wollen. Sei Verständnisvoll. Versuche zuzuhören, zu helfen, zu versöhnen. Versprühe so viel positive Energie, wie es dir möglich ist. Keine Angst, du wirst nicht völlig verrückt erscheinen. Egal ob sie dir freundlich oder nicht begegnen, die Reaktionen werden dich erstaunen. Strahle sie mit deiner Positiven Ausstrahlung an, sie werden im Endeffekt nicht anders können, als angesteckt zu werden.

 

Genau so können sich Türen öffnen, Menschen dir Hilfe anbieten, den Weg erleichtern, wo du es überhaupt nicht erwartest hast. Du wirst deine Ziele und Träume schneller erreichen. Nicht nur das, außerdem wird sich deine Grundhaltung verändern. Dinge, die dich genervt haben, werden dir Freude machen. Dinge, zu denen du dich quälen musstest, werden leichter und schneller gehen. Du wirst besser schlafen, besser Essen und ein höheres Maß an Zufriedenheit erreichen.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Vision Board: Visuelle Affirmation

Das Gesetz der Resonanz: Alles ist im Fluss

2 Gedanken zu „Die Macht der Gedanken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.