Apfel-Walnuss-Kuchen

Apfel-Walnuss-Kuchen – Hoch lebe der Herbst

Hoch lebe der Herbst. Wenn die Zeit der Apfelernte ist und die Blätter bunt werden, beginnt meine absolute Lieblingszeit. Ich bin ein Herbstkind und genieße jedes Jahr aufs Neue den Duft, die letzten warmen Sonnenstrahlen und die frische klare Luft. Nach einem ausgedehnten Spaziergang kann man sich dann auch gerne mal einen Apfel-Walnuss-Kuchen gönnen. Demzufolge das Rezept:

 

Zutaten für den Apfel-Walnuss-Kuchen:

 

1 gr. Tasse Walnüsse (eingeweicht)

1 Handvoll Walnüsse z. Dekorieren

2 gr. Tasse Datteln (eingeweicht)

3 Äpfel

1 Tl Zimt

Saft einer Zitrone

etwas gemahlene Vanilleschote

etwas Kokosöl zum Einfetten

 

Zuerst eine !!! Tasse Datteln (ohne das Einweichwasser) mit den Walnüssen in einem Mixer zu einem knetbaren Teig verarbeiten. Eine Springform mit Kokosöl einfetten und den Boden und einen etwa 1cm hohen Rand formen. Den Teig nun im Tiefkühler fest werden lassen.

Als nächstes die zweite Tasse Datteln mit !!! dem Einweichwasser und dem Zimt pürieren. Die Äpfel in sehr feine Scheiben reiben und mit dem Zitronensaft vermengen.

Die Springform aus dem Tiefkühler nehmen und abwechselnd Äpfelscheiben und Dattelcreme hineinschichten.

Zum Schluss die nicht eingeweichte Handvoll Walnüsse in eine Tüte oder Küchentuch geben, mit einem Glas oder Ähnlichem zu Bröseln zerdrücken und über den Kuchen streuen. Bis zum Servieren im Kühlschrank ruhen lassen.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Schokokuchen: Pflanzen-fressers Traum

Ein Gedanke zu „Apfel-Walnuss-Kuchen – Hoch lebe der Herbst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.